Ayondo Banner

Bitcoin: Die Chinesen sollen schuld sein

Gepostet von am 28 Nov, 2013 in Finanzkrise | Keine Kommentare

Bitcoin: Die Chinesen sollen schuld sein

Die virtuelle Währung Bitcoin wird mit 1000 Dollar bewertet. Das ist ganz schöner Tobak, da sie erst kürzlich bei 600$ notiert hat. Nun heißt es, die Menschen sind heiß auf eine alternative Währung. Eine riesige Welle an begeisterten Käufern will scheinbar um jeden Preis das neue Geld erwerben. Dabei ist egal, wo der aktuelle Preis notiert, denn es geht immer weiter und höher. Zudem ist ein deutlicher Preisanstieg zu erwarten, wenn die maximal Anzahl von digitalen Münzen hergestellt ist. Das lockt nicht nur die Chinesen.

Derzeit wird der Anstieg der besonderen Nachfrage den chinesischen Bürgern zugeordnet. Sie sollen begeisterte Käufer der neuen Währung sein. Sie ist zwar nicht ganz so neu, jedoch erst seit diesem Jahr im Fokus der Investoren. Dabei sind die Chinesen von ihrem Naturell her gar keine Investoren. Sie sind Zocker. Das ist nicht negativ. Menschen mit asiatischer Herkunft lieben das Tippspiel, die Wette und den Kasinobesuch. Die schnelle Zockerei gefällt ihnen.

Wer nun den Auftrieb des Bitcoinpreises als eine werthaltige Aufwärtsbewegung interpretiert, der irrt vermutlich. Die Chinesen bilden derzeit eine große Nachfrage, jedoch nur, um an der riesigen Volatilität zu verdienen. So schnell, wie der Preis für die Internetwährung steigt, hat kaum jemand zuvor Geld verdienen können. Das lockt eben auch die Zocker.

Die Chinesen trifft keine Schuld. Sie haben sich einen neuen Basiswert gesucht, mit dem sie spekulieren können. Solange es Gewinner gibt, lockt das immer mehr Chinesen (und Bürger anderer Nationen) an. Das drückt den Bitcoinkurs weiter nach Norden. Erst wenn es erste Verluste geben wird, dann erst werden die Spekulanten beginnen sich zurückzuziehen. Dann fällt auch der Bitcoinkurs wieder.

Jeder, der jetzt Bitcoins kauft, macht das mit dem Wunsch, das schnelle Geld zu verdienen. Und das sind nicht nur die Chinesen. Daher ist es falsch, mit dem Finger nur auf eine bestimmte Nation zu zeigen, die in der Anzahl übermächtig ist. Auch die anderen Nationen machen das Gleiche, nämlich die Nachfrage erhöhen und somit den Preis ins Unermessliche steigern.

Sonst heißt es, es interessiere die Menschen in Europa nicht, ob ein Sack Reis in China umfällt. Wenn sich der Preis für eine Einheit Bitcoins ändert, ist jedoch das Interesse plötzlich besonders groß.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

start-trading Team

 

Leave a Reply

Share This