ayondo

Aktien 2013: Lassen Sie sich nicht locken

Gepostet von am 2 Jan, 2013 in DAX | Keine Kommentare

Aktien 2013: Lassen Sie sich nicht locken

Das neue Jahr beginnt fulminant. Der DAX steigt aus dem Stand über 2%. Gebannt schauen die Anleger auf die Kurstafeln und beneiden den Kursanstieg. Wäre der Anleger bei dem Anstieg der letzten Wochen dabei gewesen, er hätte gutes Geld erwirtschaften können. So langsam wird der Anleger unruhig in seiner Haut. Er kann ja nicht immer nur zusehen, während die anderen sich eine goldene Nase verdienen, sind seine Gedanken. Die Börse lockt wieder einmal.

Sobald sich Gedanken von "verpassten Gelegenheiten" breitmachen, ist der interessierte Anleger bereits vom Aktienmarkt angefixt. Er sieht die steigenden Kurse und errechnet schnell den verpassten Gewinn aus. Er macht sich gelegentlich Vorwürfe, warum er so lange gezögert hat. Ein Einstieg zum Beispiel im Herbst wäre doch toll gewesen, denkt er sich.

Wenn die Aktienkurse nur eine Richtung kennen, dann ist das nicht normal. Das wird der auf Gewinnen sitzende Anleger anders sehen, doch die Börse zeigt es den Anlegern immer wieder, dass es am Aktienmarkt nicht nur eine Richtung gibt. Je häufiger der Anleger sich Gedanken macht, er sei wohl der letzte Anleger auf der Welt, der keine Aktien hat, dann ist die Lage am Aktienmarkt brenzlig.

Je stärker der DAX steigt, je stärker die Kurse (scheinbar) davonlaufen, umso vehementer brennt sich dieses "verpasst" Gefühl bei den Börseninteressierten ein. So auch jetzt Anfang 2013. Die Kurse kennen nur eine Richtung. Die meisten Menschen scheinen aber von den glückseligen Profiten nichts zu haben, denn sie sitzen ja noch zweifelnd an ihrem Rechner und glauben nicht, was sie sehen.

Die Börse bereitet wieder einmal Unheil vor. Das war in der Vergangenheit nicht anders. Das merken Sie daran, dass die Anleger sich über Belangloses, wie die scheinbare Einigung im US-Haushaltsstreit freuen. Wie die Medien wie kleine Kinder leuchtende Augen bekommen, wenn die Kurse steigen. Die Börse wird umso unwiderstehlicher, je süßer die Rufe locken. Das macht die Börse nicht plump. Sie macht das geschickt.

Der Aktienmarkt gestaltet die Lage so, als könne der Anleger nicht mehr länger warten, als müsse er jetzt Aktien kaufen. Tatsächlich lässt sich der Anleger jedoch nur verleiten. Er schmilzt bei den süßen Worten dahin. Wohin der Anleger dieser Tage auch schaut, überall bekommt er serviert, dass der Aktienmarkt ein ganz toller ist, der DAX letztes Jahr 30 % gewonnen hat, dass Aktien unbedingt gekauft werden müssen und dass die Konjunktur wieder an Fahrt gewinnen wird und damit auch die Aktien erneut ein lohnendes Investment sein werden.

Das alles prasselt jeden Tag auf den Anleger ein, der sich bisher nicht traute, und jetzt, wo der Börsenzug schon weit gefahren ist, will dieser Interessent es wagen und auch in den Aktienmarkt investieren. Das ist, wie sonst auch üblich, an der Börse der Moment, wo die anderen aussteigen und die Kleinanleger einsteigen. Meist fallen die Kurse dann direkt nach dem Einstieg.

Lassen Sie sich nicht von diesem Gefühl vereinnahmen, dass Sie etwas verpasst haben oder dass Sie einen Fehler gemacht haben. Lassen Sie sich nicht locken.

 

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr

start-trading Team

Kommentar schreiben